06706 / 9169527 info@zilox-it.de
w

Gerade bei unseren Messeauftritten tauchen immer mal wieder die gleichen Fragen auf. Diese möchten wir hier für alle Interessenten zusammentragen und auch beantworten:

Frage: Wo werden meine Daten gespeichert?

Standardmäßig werden die Daten lokal auf Ihrem Computer (bzw. im Betrieb evtl. auf einem extra Server) gespeichert.
Bei Buchung der Ergänzung „Zentrale Datenbank“ werden die Daten in einem deutschen Rechenzentrum auf einem unserer Server abgelegt und über eine sichere TLS-Verbindung (analog dem Online-Banking) zwischen Client und Server übertragen. Die Programmergänzung „Zentrale Datensicherung” speichert die Datensicherungen auf einem unserer Server ab. Die Datensicherung wird mit einem vorher gewählten Passwort verschlüsselt – selbst wir können bei Verlust des Passworts die Datensicherung nicht mehr retten. Passen Sie also gut darauf auf.

Frage: Gibt es eine Begrenzung bei der Kundenanzahl oder sonstige Limitierungen?

Nein, dass Limit wird einzig und allein durch die Hardware definiert. Das eingesetzte Datenbanksystem stammt aus dem Profibereich, so dass auch z.B. 10.000 oder sogar 1.000.000 Kundenadressen kein Problem sind.

Frage: Ist das Programm zugelassen?

Ja, das Programm wurde zur Führung von Weinkonten (Kellerbuch und Flaschenbuch) von der ADD in Rheinland-Pfalz zugelassen. In anderen Bundesländern ist die Zulassung dezentral geregelt, dort entscheidet die jeweilige zuständige Weinkontrolle ob Sie die Software einsetzen dürfen. DWine System entspricht auch den dortigen Anforderungen.

Frage: Ist das Kassensystem GoBD-Zertifziert?

Nein. Testate und Zertifizierungen haben gegenüber den Finanzbehörden keine bindende Wirkung. Dies ist auch ganz klar in den Grundsätzen selbst festgeschrieben (Punkt 12, Rz. 179-181, letzte Seite). Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden kein kostspieliges Testat durchzuführen.
Dennoch haben wir nach besten Wissen und Gewissen unser System daran ausgerichtet. Im Endeffekt kommt es auf die Buchhaltung an, ob diese vollständig ist (alle Belege, Bons, regelmäßige Datensicherung, usw.)

Frage: Sind mehrere Betriebe möglich?

Ja, die Software kann mit mehreren Betrieben (Mandanten) umgehen. Theoretisch kann die Software tausende von Betrieben handhaben. Der limitierende Faktor ist hier eher die Hardware.

Frage: Benötige ich wirklich einen Software Pflege- und Wartungsvertrag?

Nein. Aber nur mit Wartungsvertrag erhalten Sie Programmneuerungen bzw. -aktualisierungen. Und wenn es mal klemmen sollte, ist unsere Hilfe dann ebenfalls abgedeckt.

Frage: Wie häufig gibt es Updates und wie erhält man sie?

Programmaktualisierungen liefern wir ca. 3-4 mal im Jahr online aus. Wenn eine neue Version verfügbar ist, erhalten Sie einen Hinweis beim Programmstart (sofern diese Funktion eingeschaltet ist), aber wir informieren Sie auch per Email über die neue Version mit Hinweisen auf die Änderungen/Neuerungen. Aktualisierungen sind im Pflege- und Wartungsvertrag inbegriffen.

Frage: Ist das ein „Cloud-Programm“?

Nein, die Datenbank und der Client sind eigenständige Programme und laufen auf Ihrem Computer – kein Browser-Addon oder sonst was in dieser Richtung. Auch Ihre Daten werden bei Ihnen lokal gespeichert, es sei denn, Sie buchen eine entsprechende Zusatzleistung.

Frage: Wer hilft mir wenn ich im Programm nicht weiter komme oder eine Frage habe?

Wir, die Entwickler, helfen Ihnen bei Problemen rund um das DWine System – telefonisch, per Email oder auch persönlich vor Ort. Im Wartungsvertrags ist unsere Hilfe via Telefon oder per Email inbegriffen.

 

Frage: Ich nutze ein anderes Programm. Kann man die Daten übernehmen?

Jein. Wir können Daten aus verschiedenen Programmen (auch Excel) übernehmen. Welche Daten das sind, kommt auf das Altpogramm an. Meist sind die Adressdaten kein Problem. Bei weinrechtlich relevanten Daten sieht die Sache schwieriger aus. Aber auch hier finden wir für Sie eine Lösung.